5 Tipps für Portraitfotos

Um wirklich gute Portraitbilder zu erhalten wird so einiges geleistet. Der Studiofotograf hat diverse Lampen oder Blitze parat. Der natürliche Fotograf arbeitet zumeist mit Reflektor und der Sonne. Equipment, KnowHow & Umsetzung.

Ob für Instagram Posts, Facebook Beiträge oder Fotoalben, es gibt viel Nachfrage nach guten Bildern.

Ich möchte anregen, mehr zum Thema zu lernen und sich intensiver damit zu befassen, denn es gibt totale Unterschiede zwischen Bild & Bild.

So nun los mit den 5 Tipps:

1. Wichtigkeit des Gesprächs

Sprechen Sie mit Ihrem Model, sei es eine Familie oder eine Hochzeit. Je mehr sich die andere Person mit Ihnen wohl fühlt, desto offener ist sie. Das wird in den Bildern sichtbar.

2. Hilfe mit Beispielbildern

Helfen Sie mit Beispielbildern herauszufinden, welche Arten von Fotos Ihr Kunde gerne mit Ihnen umsetzen würde.

3. Keine direkte Sonne, wenn möglich

Fotografieren Sie nicht mit direkter Mittagssonne, denn diese hinterlässt harte Schatten im Gesicht. Dann doch lieber im Schatten, aber passen Sie auf, wenn im Hintergrund eine Wiese mit starkem Sonnenschein ist, stiehlt diese Ihrem Model vielleicht die Show.

4. Guter Hintergrund – korrekter Background

Halten Sie im alltäglichen Leben Ausschau nach schönen Hintergründen für Fotos. Googeln Sie nach tollen Locations in Ihrer Region, z.B. Lost Places.

5. Spontanität & Gelassenheit als Fotograf

Seien Sie spontan und nicht auf bestimmte Bilder fixiert. Mit manchen Personen sind manche Posen eben nicht gut umzusetzen oder die Person mag es einfach nicht. Ich finde es viel wichtiger zu schauen was gut aussieht UND der anderen Person Spaß macht.

1 Comment

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s