4 Tipps zur Hochzeitsplanung

1. Euer Termin beim Standesamt – kann man frühzeitig reservieren ?

Vielleicht schon! Es kann zwar sein, dass versucht wird euch abzuwimmeln (denn es stimmt, ihr könnt den Termin erst 6 Monate vorher buchen) Aber es besteht die Möglichkeit, dass Ihr ca. 9 Monate vorher den Termin bereits reservieren könnt.

Zwar kann ich es euch nicht versprechen. Wenn euch ein Standesamt aber abweist, dann prüft doch nochmal in einem anderen gegen!

2. Die Location auswählen

Was ich beim Finden der richtigen Location als sehr wichtig empfinde, ist:

– Wie viele Leute werden kommen bzw. sollen in der Location Platz haben ? Nicht dass es am Ende überfüllt ist.

– Wie lange kann die Location genutzt werden ? Open End gilt nicht für jede Location, ist aber vielen Leuten wichtig. Sollte unbedingt gefragt werden.

– Lautstärkeregelung – darf bis spät in die Nacht laute Musik gespielt werden oder nicht ?

3. Die Hochzeitskarte – eine gute Möglichkeit den Fotografen kennenzulernen

Die Fotos für eure Einladungskarten zur Hochzeit sind die perfekte Gelegenheit euren Hochzeitsfotografen kennenzulernen. Dieses Fotoshooting steigert das gegenseitige Vertrauen bzw. die Vertrautheit und beseitigt jegliche Zweifel ob dieser Fotograf der Richtige ist.

4. Hochzeitskleid & Hochzeits-Anzug – die Qual der Wahl

Natürlich könnte man hierzu sehr viel schreiben, am wichtigsten ist natürlich das euch eure Kleidung gefällt. Aber was könnte die Entscheidung ein ganzes Stück erleichtern ? Eine Farbberatung ! Was ist das ? Für jeden Menschen kann man entsprechend bestimmter Eigenschaften errechnen welche Farben ihr/ihm am Besten stehen, am Besten zu ihr/ihm passen. z.B.- Augenfarbe- Haut (Teint)- Haarfarbe Dafür gibt es Leute, die darauf ausgebildet sind, die passende Kleidung und das passende Make-Up zu finden. Schreibt mich an wenn ihr hierüber mehr wissen wollt, ich kenne eine tolle Farbberaterin. – Das Allerwichtigste ist nichtsdestotrotz, dass Ihr euch darin wohlfühlt.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X
%d Bloggern gefällt das: