In der altehrwürdigen Kirche St. Severini in Hamburg – Kirchwerder. Eine Location der besonderen Art, ich empfehle Ihnen sich den Innenraum einmal selbst anzusehen. Es ist wunderschön und hat die Hochzeit toll untermalt. Dann ging es los, die Gäste trafen nach und nach ein – die Amtsträger der Kirche – und schließlich das Brautpaar. Die Stimmung war von Anfang an gut. Aufregung gab es vielleicht ein bisschen, doch die Beiden waren eher entschieden als nervös und mehr bezaubert als alles Andere. Konzentriert auf das kommende Versprechen und den Wunsch zusammen zu sein. Gemeinsam, stark, schön, mutig, entschlossen und nun noch enger verbunden – wundervoll 🙂

Die Gruppenbilder und Portraits mit euren wichtigsten Menschen sollten dann im Grünen umgesetzt werden. Gesagt – getan. Der Wald erstrahlte in buntem Grün und strahlt Lebendigkeit aus – genauso wie ihr. Alle waren dabei und halfen mit Erinnerungen zu schaffen – die Kinder und Enkel irgendwann zu sehen bekommen.

Dann ging es zum Brautpaarshooting über. Der Moment der Zweisamkeit, oder zumindest fast. Wir hatten Unterstützung von der ein oder anderen Person – aber trotzdem hauptsächlich waren es Momente von euch für euch. Spontan hielten wir an einer idyllischen Grünstelle an der Elbe. Ein kleiner geheimnisvoller Elbstrand umsäumt vom Deichwall, der hier vermutlich schon sehr lange ist.

Vom Deich zum Strand. Nun angekommen gab es genaue Wünsche, zum Beispiel die folgenden Bilder. Braut und Bräutigam wollten natürlich jeweils Ihre eigene Version. Die Abenteuerlust noch nicht besiegt, ging es weiter zu einem nahegelegenen Waldstück in dem das restliche Shooting stattfand. Spring ins Glück und nimm Sie Huckepack – das war der Plan. Schwarz-Weiß oder in Farbe – die Beiden schaffen es hervorzustechen und ich glaube, wir hatten viel Spaß zusammen, oder? 😛

Feine Blumen auf knorrigen Baum, sanfte Hände und silberner Ring. Sowohl die Natur als auch der Mensch formt schöne Dinge. Eheringe und Baumstämme. Hinein ins Getummel der Hochzeitsfeier. Ein Beisammensein, ausgelassen, lebensfroh und heiter.

Ich fand es schön euch zu begleiten, vielen Dank für diesen ganz speziellen Tag.

Kommentar verfassen