Business Man

Ein kurzes Business Shooting für diesen aufstrebenden Künstler – er ist Schauspieler, Musiker und modelt. Das kann man sehen? Ja, definitiv.

Von Gelassenheit bis hin zu Chic – Male Model wie es im Buche steht.

Mehr als schönes Wetter war nicht nötig und genau dieses bescherte uns das schöne Hamburg.

Model: Lorenz

19. Jahrhundert trifft Pop Art

Das erste Bild erinnert doch sehr an die britische Schriftstellerin & Verlegerin Virginia Woolf. Ein spannendes Shooting mit Blick auf frühere Zeiten und doch im Hier und Jetzt.

Und nun noch ein paar Farbaufnahmen als Kontrast und Mischung von Virginia Woolf mit künstlerischen Elementen und Facettenreichtum. Teilweise die gleichen Bilder und doch ganz anders.

Hier sind wir nun endgültig dem Anfang des 19. Jahrhunderts entflohen und schon ziemlich in den 80ern angekommen.

Zum Schluss eine besondere Aufnahme im Abendrot – das Ende eines besonderen Tages.

Vielen Dank an Model, Stylistin & Make Up Artist. Die Stylistin findet Ihr hier:  http://www.stylevice.de

Babybauch am Elbstrand

Die Elbe ist eine wundervolle Location für Babybauchfotos. Zu einer ein bisschen kälteren Jahreszeit sind nicht so viele Leute am Strand – dies haben wir vollkommen genutzt.

Die Babybauch-Monate sind eine wertvolle Erfahrung an der es sich lohnt, durch ein besondere Bilder, festzuhalten. Für alle Beteiligten ist dies nicht immer einfach und doch so wertvoll – das Wunder des Lebens.

Lasst euch das nicht nehmen liebe werdende Mütter. Die Bilder sind für euch.

Zion Nationalpark Trip

Eindrucksvoller Atmosphäre ist in diesem einzigartigen Park schon nichts besonders mehr. Selbst die Straße ist gefärbt von rotem Staub – hier folgt eine beeindruckende Location auf die Nächste – in Utah.

Die schroffen Felsen auf das lebensspendende Grün überall im Park. Die 3 Patriarchen klar zu erkennen, ein Fels wie ein riesiger Turm und natürlich die Narrows ausgehüllt durch den Virgin River – einige speziellen Orte die es hier zu entdecken gilt. 

Die Farben und Formen variieren hier von einem Ort zum Anderen, Bäume wachsen an Felswänden und Berge in alle Richtungen zu sehen.

Thank you Nature for creating it – thank you Utah for keeping it.

 

Sierra Nevada Loneliness

Der Ruf der Wildnis – man hört den Koyoten schon fast heulen

Über den Highway in die Ferne – was für ein Ausblick – eine karge Landschaft und doch wunderschön – Tempolimit 55 mph (siehe Bild unten)

Die Geisterstadt Bodie – früher eine Goldsucherstadt auf der Hochebene. Alte Zeitungen im Schaufenster von noch älteren Häusern und Geschäften.

So in der Art wird es damals im wilden Westen ausgesehen haben – sogar mit 3 „Cowboys“ in der Mitte.

Sogar den Mono Lake streiften wir noch bei unserer Durchfahrt. So einsam und doch ästhetisch.